Chassidismus

    Aus WISSEN-digital.de

    (hebräisch)

    eine um 1750 in der Ukraine in Russland entstandenen jüdisch-religiöse Bewegung mit stark mystischen Zügen, die, ähnlich dem christlichen Pietismus, um die Verinnerlichung der religiösen Inhalte gegenüber starrer Gesetzeskasuistik rang; Betonung der Freude an Welt und Natur, in denen Gott lebt, gegenüber der nüchternen Gesetzestreue (Talmud).

    Im heutigen Judentum ist der Chassidismus nebem der Orthodoxie die konservativste Gruppierung.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.