Bundesministerium des Inneren

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk.: BMI;

    oberste Bundesbehörde, an deren Spitze der Bundesminister des Inneren steht. Sitz des BMI ist Berlin.

    In den Aufgabenbereich des BMI fallen die Ressorts des öffentlichen Dienstes, der inneren Sicherheit, des Verfassungs- wie des Datenschutzes, der Ausländerpolitik, der politischen Bildung, des Sports und der Katastrophenfälle. An das BMI angegliedert sind folgende Behörden: das Statistische Bundesamt, das Bundeskriminalamt, das Bundesamt für Verfassungsschutz, der Bundesgrenzschutz, die Bundeszentrale für politische Bildung und das Technische Hilfswerk (THW).

    Aufgeteilt ist das BMI in folgende Abteilungen:

    Z - Zentralabteilung

    A - Ausländer- und Asylangelegenheiten

    D - Öffentlicher Dienst

    IS - Innere Sicherheit

    LG - Leitungsbereich, Grundsatzfragen der Innenpolitik

    O - Verwaltungsorganisation, Kommunalwesen, Protokoll, Zivile Verteidigung und Statistik

    P - Polizeiangelegenheiten

    SH - Sport, Spätaussiedler und Hilfen für deutsche Minderheiten

    V - Verfassungsrecht, Verwaltungsrecht, Staatsrecht und Europaangelegenheiten.

    Zum Bundesministerium des Inneren gehört außerdem der Bundesbeauftragte für Datenschutz.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 25. September

    1513 Entdeckung des Pazifiks durch eine Gruppe von Spaniern unter Führung von Vasco Núñez de Balboa.
    1792 Polen wird durch die Zweite Polnische Teilung zwischen Preußen und Russland aufgeteilt und auf einen kaum lebensfähigen Rest reduziert.
    1894 Gerhart Hauptmanns Schauspiel "Die Weber" wird in Berlin zum ersten Mal öffentlich aufgeführt, nachdem es von den preußischen Zensurbehörden freigegeben worden ist.