Branchenrotation

    Aus WISSEN-digital.de

    Das Interesse der Börsianer schwankt mitunter extrem von einer Branche zur anderen. Diese Schwankungen des Interesses, genannt Branchenrotation, muss ein Anleger berücksichtigen. Wenn die Stimmung gegen eine Branche läuft, tut sich auch ein Einzelwert dieser Branche schwer, den entsprechenden Anklang am Markt zu finden.

    Die Branchenzugehörigkeit ist sicherlich eines der wichtigsten Kriterien für den Erfolg oder Misserfolg eines Wertes. Damit kommt der Branchenanalyse ein großes Gewicht zu. Einen guten Anhalt bieten so genannte Branchen-Indizes.

    Gibt es zu einer Branche weder einen Branchen-Index noch einen Sub-Index, hat ein Investor noch die Möglichkeit, Rückschlüsse auf die Stimmungslage einer Branche durch die Beobachtung spezieller Index-Fonds zu ziehen.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. November

    1920 Das finnische Parlament will der Vorherrschaft der schwedischen Sprache in Finnland mit einem neuen Sprachengesetz begegnen.
    1982 Die so genannte Thames Barrier, das zu diesem Zeitpunkt größte bewegliche Hochwasserwehr der Welt, wird in London in Betrieb genommen.
    1999 Die Vereinten Nationen haben das Programm "Öl gegen Lebensmittel" lediglich für 14 Tage verlängert. Als Reaktion darauf bricht der Irak alle Öllieferungen ab, die ihm das gegen ihn verhängte Wirtschaftsembargo noch erlaubt hat.