Borromäische Inseln

    Aus WISSEN-digital.de

    Inselgruppe im Lago Maggiore; in Italien; vier Einzelinseln: Isola Bella, Isola Madre, Isola dei Pescatori, Isola S. Giovanni (in Privatbesitz).

    Prunkschlösser und -parks.

    Geschichte

    Isola Bella und Isola Madre gehören der Familie Borromeo, deren Vorfahren den Lago Maggiore im 15. Jh. als Lehen erhalten hatten. Viele berühmte Feldherren, Bischöfe und sogar ein Vize-König sind aus der Borromeo-Familie hervorgegangen. Die Fischerinsel Isola dei Pescatori ist heute dem Fremdenverkehr geöffnet. Das Wappentier der Familie Borromeo ist das Einhorn.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.