Black Muslims

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch "schwarze Moslems")

    1930 von W.D. Fard gegründete afroamerikanische radikale islamische Bewegung in den USA. Zwischen 1934-1975 wurde die Bewegung von Elija Poole geführt. Die Black Muslims traten für afroamerikanischen Nationalismus und Rassentrennung ein und drängten auf die Gründung eines separatistischen Staates. 1975 wurde die Führung von Wallace D. Muhammad übernommen, der die Bewegung von ihrer fundamentalistischen Richtung abbrachte. Nichtfarbige Mitglieder wurden aufgenommen und islamische Glaubens- und Lebensregeln traten in den Vordergrund. 1978 spaltete sich Louis Farrakhan mit einer radikaleren Bewegung, die inzwischen den Namen "Nation of Islam" trägt, ab.

    Zu den bekanntesten Anhängern gehören der 1965 ermordete Malcolm X. und der Boxer Cassius Clay (Muhammad Ali).



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.