Birkhuhn

    Aus WISSEN-digital.de

    (Tetrao tetrix)

    Dieser heimischer Hühnervogel, der in Birkenwäldern und ähnlich lichten Gehölzen, in Mooren, aber auch im Hochgebirge lebt, ist etwas kleiner als das Auerhuhn. Die Männchen sind ca. 55 Zentimeter, die Weibchen 40 Zentimeter groß.

    Das Gefieder des Männchens ist stahlblau mit weißen Bauchflecken, das des Weibchens braunschwarz gemustert. Seine leierförmigen Schwanzfedern dienen als Hutschmuck.

    Die Ernährung ist fast ausschließlich pflanzlich und besteht unter anderem aus Beeren und Blättern.

    Der Balzruf der Birkhühner, den sie in der Balzzeit zwischen März und Mai ausstoßen, ist über große Entfernungen hinweg zu hören.

    Systematik

    Art aus der Unterfamilie der Raufußhühner (Tetraoninae).



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. November

    1634 Nach der Schlacht von Tuttlingen müssen die Franzosen Württemberg aufgeben und sich über den Rhein zurückziehen.
    1859 Der britische Biologe Charles Darwin veröffentlicht sein grundsätzliches Werk "Die Entstehung der Arten".
    1936 Carl von Ossietzky, dem Herausgeber der "Weltbühne", wird der Friedensnobelpreis verliehen.