Binnenschifffahrt

    Aus WISSEN-digital.de

    Im Gegensatz zur Seeschifffahrt Güter- und Personentransport auf (Binnen-)Seen, Kanälen und Flüssen. Die Binnenschifffahrt ist eine kostengünstige Methode zum Transport von Massengütern von geringem Wert, wobei aber die geringe Geschwindigkeit und die Abhängigkeit von Strömung und Wasserpegel nachteilig sind. Mithilfe von Containern kann die Fracht von Hochseeschiffen auf Schiffe des Binnenverkehrs umgeladen werden. Die Binnenschifffahrt dient außerdem zur Personenbeförderung (v.a. Ausflugsschiffe auf Flüssen und Seen) und hat damit auch große wirtschaftliche Bedeutung. Wichtige Häfen liegen z.B. in Köln, Hamburg und Ludwigshafen.

    Die Binnenschifffahrts-Straßenordnung regelt zur Sicherheit der Verkehrsteilnehmer mit Sichtzeichen die Ab- und Anlegemanöver und das Wegerecht; Ausnahmeregelungen existieren für den Schiffsverkehr auf der Donau und dem Rhein.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. November

    1920 Das finnische Parlament will der Vorherrschaft der schwedischen Sprache in Finnland mit einem neuen Sprachengesetz begegnen.
    1982 Die so genannte Thames Barrier, das zu diesem Zeitpunkt größte bewegliche Hochwasserwehr der Welt, wird in London in Betrieb genommen.
    1999 Die Vereinten Nationen haben das Programm "Öl gegen Lebensmittel" lediglich für 14 Tage verlängert. Als Reaktion darauf bricht der Irak alle Öllieferungen ab, die ihm das gegen ihn verhängte Wirtschaftsembargo noch erlaubt hat.