Bildtelefonie

    Aus WISSEN-digital.de

    Unter Bildtelefonie - auch Bildfernsprechen - versteht man sowohl die Übertragung der akustischen Nachricht als auch die der visuellen Nachricht (Bewegtbild). Die Übertragung erfolgt dabei praktisch gleichzeitig in dialogorientierter Form zwischen den Endstellen. Für die Bildtelefonie werden die übertragenen Bilder mehrmals pro Sekunde aktualisiert. Für die Bild- und Tonübertragung werden je Teilnehmer ein Hin- und ein Rückkanal benötigt. Auf Grund der damit verbundenen großen zu übertragenden Datenmenge ist die hohe Bandbreite eines modernen Telefonnetzes erforderlich.

    Von einer Bildtelefoniekonferenz bzw. Bildfernsprechkonferenz spricht man, wenn am Dialog mehr als zwei Teilnehmer beteiligt sind.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.