Bilderbibel

    Aus WISSEN-digital.de

    Buchgattung mit Bilderfolgen biblischer Themen, ohne oder mit nur wenig Text. Auch vollständig illustrierte Bibeltexte werden Bilderbibeln genannt. Im 15. und 16. Jh. waren v.a. Holzschnitt- und Kupferstichfolgen, besonders zum Neuen Testament (aus Passion und Apokalypse), sehr verbreitet (Dürer, L. Cranach des Älteren, H. Holbein des Jüngeren, Schongauer). Im 19. Jh. wurde die Bilderbibel durch die Nazarener wieder belebt (J. Schnorr von Carolsfeld, 1852-62); auch G. Doré (1866).



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 25. November

    1949 Kurt Schumacher bezeichnet Konrad Adenauer als "Bundeskanzler der Alliierten" und wird daraufhin für 20 Sitzungstage aus dem Bundestag ausgeschlossen.
    1974 In einer Erklärung bekräftigt der Vatikan die kompromisslose Ablehnung des Schwangerschaftsabbruchs durch die katholische Kirche.
    1974 Der griechische Diktator Papadoupoulos und die Obristen werden vom Staatspräsidenten entmachtet.