Bede

    Aus WISSEN-digital.de

    (mittelhochdeutsch "Bitte")

    eine etwa seit dem 12. Jh. in allen deutschen Territorien übliche direkte Steuer, die im allgemeinen der Landesherr von Fall zu Fall vom bäuerlichen und bürgerlichen Besitz "erbat", d.h. erhob. Geistlicher und ritterlicher Besitz waren von der Bede befreit.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. November

    1212 Friedrich II. verbündet sich mit dem französischen König, um mit dem Welfen Otto IV. um den deutschen Thron zu kämpfen.
    1863 Rede des amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln auf dem Schlachtfeld von Gettysburg.
    1942 Mit dem Beginn der sowjetischen Großoffensive bei Stalingrad neigt sich die Waage in Hitlers Ostfeldzug zugunsten der Roten Armee.