Bambus

    Aus WISSEN-digital.de

    Bambus

    Unterfamilie aus der Familie der Gräser mit über 400 Arten verschiedener strauch- oder baumartiger Gewächse. Allen gemeinsam ist der röhrenartige, aus Abschnitten (Internodien) bestehende Stängel.

    Bambus gedeiht vor allem in den Tropen und Subtropen Asiens, aber auch in gemäßigten Breiten.

    Bei hoch wachsenden Bambusarten können die holzigen Stämme eine Höhe von bis zu 40 m erreichen. Sie bedecken weite Gebiete mit einem fast undurchdringlichen Wald. Bambusschösslinge wachsen sehr schnell, manche Arten bis zu 60 cm am Tag.

    Bambus ist eine wichtige Nutzpflanze: Die Völker Indiens und Ostasiens nutzen die Stämme zum Bau von Häusern und Brücken, für Wasserleitungen und Flöße. Viele Gebrauchsgegenstände werden aus Bambusholz gefertigt. Die jungen Bambussprossen werden als Gemüse gegessen. Aus den Stammhöhlungen wird Bambuszucker gewonnen und als Volksarznei verwendet.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. September

    1925 Die Mitglieder des Völkerbunds wollen sich vereint für die Abschaffung der Sklaverei einsetzen.
    1973 Das neue Energieprogramm der Bundesregierung verfolgt einen Sparkurs. Außerdem soll weniger Energie aus Erdöl, dafür mehr aus Kernenergie sowie aus Kohle gewonnen werden.
    1999 Die Spanien-Radrundfahrt wird zum ersten Mal seit 44 Jahren von einem Radrennfahrer aus Deutschland gewonnen. Jan Ullrich erreicht als Erster das Endziel in Madrid.