Auftrieb

    Aus WISSEN-digital.de

    eine der Gewichtskraft entgegengerichtete Kraft. Es gilt, dass der statische Auftrieb in Flüssigkeiten oder Gasen gleich der Gewichtskraft der verdrängten Stoffmenge ist (Archimedisches Prinzip). Deshalb entsteht bei Flugzeugen Auftrieb an den Tragflächen. Er ist direkt proportional zu der dem Luftstrom ausgesetzten Grundfläche. Die Veränderung der Neigung des Tragflügels mittels Spreizklappen lässt das Flugzeug demnach steigen oder sinken. Ein Flügel oder auch eine Tragfläche ist so konstruiert, dass die Luft schneller über seine Oberseite strömt als über seine Unterseite. Dadurch entsteht auf der Oberseite ein geringerer Druck als an der Unterseite. Der so entstehende Druckunterschied führt zum Auftrieb und ermöglicht den Flug.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.