Attalisches Weihgeschenk

    Aus WISSEN-digital.de

    1. die von Attalos I. um 230 v.Chr. gestiftete Gruppe von Statuen sterbender Gallier auf der Burg von Pergamon (nach seinen Galliersiegen), das "große Attalische Weihgeschenk"; z.T. in Marmorkopien erhalten (Rom, Kapitolinisches und Thermenmuseum).
    2. eine wahrscheinlich von Attalos II. nach 159 v.Chr. auf der Akropolis von Athen geweihte Gruppe besiegter Gallier, Perser, Amazonen, auch das "kleine Attalische Weihgeschenk" genannt; erhaltene Kopien in Neapel und Paris.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.