Aristotele Fioravanti

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Baumeister und Bronzegießer; * um 1415 in Bologna, † 1485/86 in Moskau

    genannt: Aristotele da Bologna;

    Über die Herkunft Fioravantis ist wenig bekannt; zum ersten Mal erwähnt wird er 1436 als Gehilfe eines Glockengießers in Bologna.

    Berühmt wurde Fioravanti 1455 durch die technische Meisterleistung, den Glockenturm von S. Maria del Tempio in Bologna um 15 m zu versetzen. In Bologna und Mailand war er in den folgenden Jahren mit verschiedenen Stadtbefestigungs- und Festungsbauten beschäftigt.

    Von Großfürst Iwan III. wurde Fioravanti 1474 nach Moskau berufen, wo er den Kreml umbaute und die Uspenski-Kathedrale wieder errichtete. Von 1475 bis 1485 war er zudem als Münzmeister für Iwan III. tätig.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.