Aramide

    Aus WISSEN-digital.de

    Gattungsbezeichnung für die aus den Harzen aromatischer Polyamide gewonnenen Fasern. Aramide zeichnen sich durch hohe thermische Beständigkeit, große Festigkeit und Elastizität, geringe Dehnung und gute Formstabilität aus. Sie eignen sich daher besonders für Präzisionsformteile wie Lager, Dichtungen und Zahnräder sowie für technische Fasern, die flammhemmende Eigenschaften aufweisen können.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. September

    1925 Der internationale Wetterdienst kann nach der Eröffnung der Rundfunkstation Julianehaab auf Grönland dank verbesserter Arbeitsbedingungen genauere Prognosen liefern.
    1981 Der Demonstrant Klaus Jürgen Rattay wird in den Unruhen getötet, die der Räumung von besetzten Häusern in Westberlin folgen.
    1998 Die erste Hilfslieferung mit deutschen Lebensmitteln erreicht den südlichen Teil des Sudans. Der Transport wird von der Bundesluftwaffe durchgeführt.