Aragon (Region)

    Aus WISSEN-digital.de

    autonome Region im nördlichen Spanien, Teil der Pyrenäen; 47 720 km²; 1,3 Millionen Einwohner; Hauptstadt: Saragossa (spanisch: Zaragoza).

    Bodenschätze, Viehzucht und Ackerbau (Getreide, Wein, Oliven, Safran), Nutztierhaltung; Tourismus.

    Geschichte

    Um 200 v.Chr. römischer Besitz; im 5. Jh. von Westgoten besiedelt, 713 arabisch; die aus der Spanischen Mark Karls des Großen hervorgegangene Grafschaft Aragonien (im äußersten Norden) an der Reconquista (Rückeroberung des maurischen Spaniens) maßgeblich beteiligt, 1000 bis 1035 mit Navarra vereinigt; Ramiro I. (1035 bis 1063) erster König von Aragonien; 1137 Anschluss an Katalonien, 1238 Angliederung von Valencia, 1282 Verbindung mit Sizilien, 1443 mit Neapel, 1479 Vereinigung Aragoniens mit Kastilien zum Spanischen Gesamtstaat. Seit 1982 Autonomie.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.