Apfelbaumgespinstmotte

    Aus WISSEN-digital.de

    (Ypomoneuta malinellus)

    Die Apfelbaumgespinstmotte ist über ganz Europa verbreitet, wo sie sich bevorzugt an Waldrändern und in Obstgärten aufhält.

    Der kleine Schmetterling erreicht eine Spannweite von bis zu zwei Zentimetern, die Vorderflügel sind weiß mit dunklen Flecken, die Hinterflügel sind unauffällig graubraun gefärbt.

    Das nachtaktive Tier legt seine Eier an Obstbäumen und Beerensträuchern ab. Die Raupen leben in großen Gespinsten an den Zweigen und richten durch ihren Fraß großen Schaden an.

    Systematik

    Art aus der Familie der Gespinstmotten (Ypomoneutidae), die zur Unterordnung der Kleinschmetterlinge (Homoneura) zählt.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.