Apfelbaumgespinstmotte

    Aus WISSEN-digital.de

    (Ypomoneuta malinellus)

    Die Apfelbaumgespinstmotte ist über ganz Europa verbreitet, wo sie sich bevorzugt an Waldrändern und in Obstgärten aufhält.

    Der kleine Schmetterling erreicht eine Spannweite von bis zu zwei Zentimetern, die Vorderflügel sind weiß mit dunklen Flecken, die Hinterflügel sind unauffällig graubraun gefärbt.

    Das nachtaktive Tier legt seine Eier an Obstbäumen und Beerensträuchern ab. Die Raupen leben in großen Gespinsten an den Zweigen und richten durch ihren Fraß großen Schaden an.

    Systematik

    Art aus der Familie der Gespinstmotten (Ypomoneutidae), die zur Unterordnung der Kleinschmetterlinge (Homoneura) zählt.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. November

    1634 Nach der Schlacht von Tuttlingen müssen die Franzosen Württemberg aufgeben und sich über den Rhein zurückziehen.
    1859 Der britische Biologe Charles Darwin veröffentlicht sein grundsätzliches Werk "Die Entstehung der Arten".
    1936 Carl von Ossietzky, dem Herausgeber der "Weltbühne", wird der Friedensnobelpreis verliehen.