Angler Rind

    Aus WISSEN-digital.de

    Das Angler Rind gehört innerhalb der Unterordnung der Wiederkäuer (Ruminantia) zur Familie der Hornträger (Bovidae).

    Systematik
    Unterordnung: Wiederkäuer (Ruminantia)
    Familie: Hornträger (Bovidae)
    Unterfamilie: Echte Rinder (Bovinae)
    Art: Hausrind (Bos taururs)
    Rasse: Angler Rind

    Geschichte

    Es ist eine Rinderrasse aus Angeln (Schleswig-Holstein).

    1945 wurde das Angler Rind mit den anderen Rotviehschlägen Deutschlands im "Verband deutscher Rotviehzüchter" zusammengefasst.

    Da dieser Rinderschlag durch eine hohe Milch- und Fettmenge heraussticht, wurde die deutsche Butterkuh in viele andere Rotviehschläge eingekreuzt.

    Um die Milchleistung weiter zu steigern, wurden andere Rassen eingekreuzt, was den Schlag des Angler Rindes stark veränderte.

    Der Bestand an reinrassigen Tieren ist stark gefährdet.

    Beschreibung

    Die Kuh erreicht ein Gewicht von durchschnittlich 650 Kilogramm, der Bulle ein Gewicht von etwa einer Tonne.

    Das Fell ist einfarbig dunkelrot. Lediglich eine weiße Schwanzspitze ist erlaubt.

    Sonstiges

    Das Angler Rind ist die Gefährdete Nutztierrasse des Jahres 2002



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. September

    1925 Der internationale Wetterdienst kann nach der Eröffnung der Rundfunkstation Julianehaab auf Grönland dank verbesserter Arbeitsbedingungen genauere Prognosen liefern.
    1981 Der Demonstrant Klaus Jürgen Rattay wird in den Unruhen getötet, die der Räumung von besetzten Häusern in Westberlin folgen.
    1998 Die erste Hilfslieferung mit deutschen Lebensmitteln erreicht den südlichen Teil des Sudans. Der Transport wird von der Bundesluftwaffe durchgeführt.