Amphore

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch) auch: Amphora;

    griechischer Vasentyp, bauchige Form, mit 2 Henkeln, die horizontal am Vasenbauch oder vertikal an der Vasenschulter befestigt sind. Amphoren waren gängige Wein- und Ölgefäße in der Antike, auch als Aschenurne genutzt; in der Zeit des 10.-7. Jh. v.Chr. wurden Amphoren (mannshohe Exemplare) auch als Grabmäler verwendet. Amphoren waren schon im europäischen Spätneolithikum und in der Bronzezeit verbreitet (bauchiger Körper, stark verengter, oft schlank aufgehender Hals, mit mehreren Schnur- oder Henkelösen versehen).



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.