Albinismus

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch-spanisch)

    Oberbegriff für Defekte der Melaninbildung entweder im Bereich der gesamten Haut (Albinismus totalis) oder einzelner Hautpartien (Albinismus circumscriptus).

    Bei Albinismus totalis erscheint die Haut rosa bis weißlich, die Haare sind sehr fein, weiß bis gelblich. Die Aderhaut und die Regenbogenhaut der Augen sind pigmentfrei. Die Regenbogenhaut erscheint rötlich oder bläulich. Man findet regelmäßig Lichtscheue und Schwachsichtigkeit, manchmal auch Augenzittern und weitere Augenfehlbildungen.

    Bei Albinismus circumscriptus sind kleinere oder größere Hautbezirke pigmentfrei, meist symmetrisch im Gesicht, am Rumpf oder an den Extremitäten (Vitiligo). Auf dem behaarten Kopf findet man oft weiße Haarbüschel.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.