Ada

    Aus WISSEN-digital.de

    eine mittlerweile veraltete und nur noch sehr selten genutzte Programmiersprache, die zu Ehren von Augusta Ada Byron (1815-52), Gräfin von Lovelace, der Assistentin von Charles Babbage und zugleich einer der ersten Programmiererinnen, benannt wurde. Ada Byron unterstützte Charles Babbage bei der Entwicklung von Programmen für seinen "Analytical Engine", den ersten mechanischen Rechner im 19. Jahrhundert.

    Ada wurde seit etwa 1979 speziell für das US-amerikanische Verteidigungsministerium entwickelt. Es sollte damit nahezu die komplette Softwareentwicklung für das Verteidigungsministerium abgedeckt werden. Ziel war es, die Kosten und die Wartung der bestehenden Großrechner zu senken. 1986 wurde Ada verbindlich für die NATO vorgeschrieben.

    Ada besitzt einen immensen Sprachumfang und die Möglichkeit der Implementierung unterschiedlicher Konzepte. Für Microcomputer gibt es nur sehr wenige Ada-Versionen.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.