Bobos

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch) Abk. für: Bourgeoise Bohemiens;

    Mitglieder der vom US-amerikanischen Autor David Brooks ("Die Bobos. Der Lebensstil der neuen Elite", dt. 2001) beschriebenen sozialen Klasse, die um die Wende zum dritten Jahrtausend die neue politisch-kulturelle Elite in den Vereinigten Staaten von Amerika stellt. Laut Brooks verbinden die Bobos mühelos die Welten der Information und des materiellen Wohlstands zu einer neuen Synthese. Kennzeichnend für die Bobos ist der Versuch, zwei eigentlich völlig gegensätzliche Lebensformen miteinander zu verbinden: auf der einen Seite das Streben nach Luxus, Erfolg und gesellschaftlicher Etablierung, auf der anderen Seite das Bewahren der ökologischen und gesellschaftskritischen Ideale der Hippie- und Studentenbewegung der späten 1960er Jahre.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.