Aaskäfer

    Aus WISSEN-digital.de

    (Silpha obscura)

    eigentlich: Schwarzer Aaskäfer;

    der Aaskäfer ist über weite Gebiete Europas, Asiens und Indiens verbreitet, wo er sich bevorzugt in offenem Gelände aufhält.

    Der Schwarze Aaskäfer erreicht eine Körperlänge von bis zu knapp 20 Millimetern; er ist von ovaler Körperform und matt schwarz gefärbt. Das nachtaktive Insekt versteckt sich tagsüber unter Steinen. Bei Gefahr sondert der Aaskäfer eine übel riechende Körperflüssigkeit ab, die ihn vor Feinden schützt.

    Wie der Name vermuten lässt, ernährt sich der Aaskäfer von toten Tieren; er frisst das Aas von anderen Insekten, von Würmern und Schnecken.

    Systematik

    Art aus der Familie der Aaskäfer (Silphidae), die zur Unterordnung der Friedkäfer (Polyphaga) zählt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Januar

    1975 China gibt sich eine neue Verfassung und nennt sich jetzt statt "Volksdemokratie" einen "sozialistischen Staat der Diktatur des Proletariats, der von der Arbeiterklasse geführt wird und auf dem Bündnis zwischen Arbeitern und Bauern basiert".
    1995 In Japan kommt es zu schweren Verwüstungen der Regionen um die Städte Köbe und Osaka durch das so genannte Hanshin-Beben. Mehr als 5 000 Menschen kommen dabei ums Leben, fast 27 000 werden verletzt.
    395 Das Römische Reich zerfällt nach dem Tod von Kaiser Theodosius I. in ein Ost- und ein Westreich.