Zahnlose

    Aus WISSEN-digital.de

    (Edentata)

    Zahnlose kommen ausschließlich in der Neuen Welt vor und leben vor allem auf der mittelamerikanischen Landbrücke und in den tropischen Regionen Südamerikas.

    Der Ordnungsname Edentata (= "Zahnlose") ist irreführend, denn nur der Ameisenbär besitzt keine Zähne; andere Angehörige dieser Ordnung haben sogar bis zu hundert Zähne und zählen damit zu den zahnreichsten Säugetieren. Ausschlaggebend ist, dass die Kauflächen dieser Tiere nicht oder nur wenig von hartem Schmelz geschützt sind und sich die Zähne sämtlicher Edentaten in Rückbildung befinden.

    Diese Tiere sind die letzten Überlebenden aus der im Tertiär überaus formenreichen Ordnung. Eine ihrer Besonderheiten sind die zusätzlichen Gelenkhöcker und -gruben an den Brust- und Lendenwirbeln. Diese so genannten Nebengelenke ("Xenarthrales") verleihen der Wirbelsäule erhöhte Festigkeit. Die Zahnlosen werden deshalb auch als Nebengelenktiere bezeichnet.

    Systematik

    Ordnung aus der Klasse der Säugetiere (Mammalia)

    Unterordnungen:

    panzerlose Nebengelenktiere (Xenarthra)

    gepanzerte Nebengelenktiere (Cingulata)

    KALENDERBLATT - 18. September

    1814 Eröffnung des Wiener Kongresses, auf dem nach der Niederwerfung Napoleons I. eine Neuordnung Europas vorgenommen werden soll.
    1848 In Frankfurt kommt es aus Enttäuschung über die nationale Ohnmacht nach dem Friedensvertrag von Malmö zu verlustreichen Straßenkämpfen.
    1851 Die erste Nummer der "New York Times" erscheint – heute eine der berühmtesten Zeitungen der Welt mit einer Auflage von etwa einer Million pro Tag (Stand: 1999).



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!