Wolfsmilchgewächse

    Aus WISSEN-digital.de

    (Euphorbiaceae)

    hauptsächlich in den Tropen und Subtropen beheimatete Pflanzen; eine Familie aus der Klasse der Zweikeimblättrigen mit rund 300 Gattungen und über 7 000 Arten. Die einzelnen Gattungen unterscheiden sich stark voneinander; es gibt sowohl krautige, einjährige Pflanzen als auch große Bäume. Charakteristisch für alle Wolfsmilchgewächse ist der milchartige Saft, der bei manchen Vertretern giftig ist. Aus diesen Arten wird von den Indianern Südamerikas Pfeilgift hergestellt.

    Zu den Wolfsmilchgewächsen zählt u.a. der Gummibaum, aus dem Naturkautschuk gewonnen wird, der als Topfpflanze beliebte Weihnachtsstern, der Rizinusbaum und Maniok.

    KALENDERBLATT - 24. Juni

    1717 Die Freimaurer schließen sich in London erstmals zu einer Großloge zusammen.
    1921 Die Volksabstimmung von Oberschlesien hat sich zugunsten des Verbleibs beim Deutschen Reich ausgesprochen und gegen den Anschluss an Polen. Die Abstimmung war im Versailler Vertrag festgelegt worden.
    1957 Die USA lösen in der Wüste von Nevada die fünfte und schwerste Atomexplosion der Versuchsserie aus. Am gleichen Tag wird bekannt gegeben, dass die USA jetzt in der Lage seien, eine "saubere" H-Bombe herzustellen, die zu 95 % frei von radioaktiver Ausschüttung sei.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!