Winkel

    Aus WISSEN-digital.de

    Ein Winkel entsteht durch die Drehung einer Geraden um einen festen Punkt (Scheitel) in eine neue Lage. Die beiden Halbgeraden, die einen Winkel einschließen, heißen Schenkel. Das Ausmaß der Drehung ist maßgebend für die Größe des Winkels. Winkel werden mit griechischen Buchstaben bezeichnet. Das Winkelmaß ist der Grad. Stehen beide Schenkel senkrecht aufeinander, so ist es ein rechter Winkel (90°). Sind sie entgegengesetzt gleich gerichtet, entsteht ein gestreckter Winkel (180°). Ein voller Winkel (ganze Umdrehung) hat 360°. Ist ein Winkel kleiner als 90°, so ist es ein spitzer Winkel. Ist er größer als 90°, so heißt er stumpfer Winkel.

    KALENDERBLATT - 28. Februar

    1933 Nach dem Reichstagsbrand erlässt Reichspräsident Hindenburg die "Notverordnung zum Schutz von Volk und Staat", durch die alle Grundrechte der Verfassung aufgehoben werden.
    1986 Der schwedische Ministerpräsident Olof Palme wird von unbekannten Tätern in Stockholm auf offener Straße erschossen.
    1993 Die US-Luftwaffe startet den Abwurf von Hilfsgütern für die Bevölkerung in Ostbosnien.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!