Willibald

    Aus WISSEN-digital.de

    angelsächsischer Benediktiner und Bischof; * um 700 in Südengland, † 7. Juli 787 in Eichstätt

    Heiliger; nach Aufenthalten in Rom, Palästina (723-27) und Byzanz (727-29) war Willibald zwischen 730 und 739 als Mönch im Benediktinerkloster Monte Cassino.

    739 wurde er von Bonifatius als Missionar nach Deutschland gerufen, wo er 741 erster Bischof von Eichstätt wurde. Willibald missionierte zwischen Donau und Regnitz und gründete bedeutende Klöster.

    Er ist der Patron des Bistums Eichstätt.

    Fest: 7. Juli.

    KALENDERBLATT - 5. Oktober

    1582 Einführung des Gregorianischen Kalenders.
    1762 Uraufführung der deutschen Oper "Orpheus und Euridice" von Christoph Willibald Gluck in Wien.
    1789 Der Zug der Marktfrauen nach Versailles zwingt den französischen König zum Umzug in die Hauptstadt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!