William Howard Stein

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Chemiker; * 25. Juni 1911 in New York, † 2. Februar 1980 in New York

    erhielt 1972 den Nobelpreis für Chemie für die Klärung des Zusammenhangs zwischen chemischer Struktur und katalytischer Aktivität der Ribonuklease.

    Stein und Moore fanden heraus, dass das Verdauungsenzym Ribonuklease ein aktives Zentrum in der dreidimensionalen Aminosäuren-Afolge aufweist, in dem alle Katalysereaktionen stattfinden sollen. Später ermittelten sie ebenfalls die Struktur der Desoxyribonuklease, einem noch komplizierter aufgebauten Enzym zum Aufspalten der DNA.

    KALENDERBLATT - 27. Januar

    1810 Der tirolerische Freiheitskämpfer Andreas Hofer wird verhaftet.
    1959 Der sowjetische Ministerpräsident und Parteisekretär Chruschtschow legt einen Vierjahresplan vor, mit dessen Hilfe der Wettbewerb mit dem Kapitalismus in den Bereichen Wirtschaftsentwicklung und Hebung des Lebensstandards gewonnen werden soll.
    1967 Der UN-Vertrag über die friedliche Nutzung des Weltraums wird in Washington, Moskau und London unterzeichnet.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!