Wilhelm Raabe

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schriftsteller; * 8. September 1831 in Eschershausen, † 15. November 1910 in Braunschweig; alias: Jakob Corvinius;

    Datei:RAAB0036.jpg
    Wilhelm Raabe; zeitgenössisches Gemälde

    zählt neben T. Fontane zu den bedeutenden deutschen Vertretern des Realismus.

    Seine Kritik am Bürgertum und sein Engagement für eine kleindeutsche Reichsgründung unter Preußen finden sich auch in seinen (fast 70) Romanen wieder. Wilhelm Raabe ist nicht nur der "Dichter beschaulicher Winkel", ihm geht es in seinen realistischen Romanen ebenso um die Anklage gesellschaftlicher Missstände.

    Raabes kulturkritischen Erzählungen und Romane leben von Sprachkomik und Satire, wobei der Angriff auf das zeitgenössische Spießertum mit virtuosem Einsatz der verschiedensten Erzählperspektiven geführt wird, was v.a. den Roman "Stopfkuchen" (1891) zu einem Meisterwerk der Groteske macht.

    Werke: "Das Odfeld" (1889); "Hastenbeck" (1899); "Die Chronik der Sperlingsgasse" (1857); "Der Hungerpastor" (1864); "Abu Telfan ..." (1868); "Der Schüdderrump" (1870); "Pfisters Mühle" (1884); "Die Akten des Vogelsangs" (1895)

    Zitat
    W. Raabe: Wir bleiben immer Kinder, und so klug wir auch werden mögen, wir behalten immer die Lust, mit scharfen Messern und spitzen Scheren zu spielen.

    KALENDERBLATT - 13. August

    1521 Der spanische Feldherr Cortés erobert Mexiko.
    1940 Beginn der Luftschlacht um England.
    1945 Philippe Pétain, Marschall von Frankreich und von 1940 bis 1944 Chef des französischen Staats, wird vom Hohen Gericht zum Tode verurteilt. Gleichzeitig wird von den Geschworenen der Wunsch vorgetragen, dass die Todesstrafe aus Altersgründen an dem 90-Jährigen nicht vollstreckt werden soll.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!