Warren Christopher

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Politiker; * 27. Oktober 1925 in Scranton, † 18. März 2011 in Los Angeles

    Christopher studierte Jura und arbeitete als Anwalt. 1967 wurde er stellvertretender Generalbundesanwalt. Dieses Amt hatte er bis 1969 inne. Unter Jimmy Carter war er von 1977 bis 1981 stellvertretender Außenminister und erwarb sich in diplomatischen Kreisen einen guten Ruf. Von 1993 bis Januar 1997 war er Außenminister während der ersten Amtsperiode von Bill Clinton. Christopher war maßgeblich am Zustandekommen des bosnischen Friedensabkommens von Dayton beteiligt und setzte sich für den Friedensprozess im Nahen Osten ein. 2000 überwachte er für den Präsidentschaftskandidaten Al Gore die Stimmnachzählungen im Bundesstaat Florida.

    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!