Walter Mehring

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schriftsteller; * 29. April 1896 in Berlin, † 3. Oktober 1981 in Zürich

    alias: Walt Merin;

    in den Inflationsjahren war Mehring Texter des Berliner Kabaretts "Schall und Rauch" und schrieb für die "Weltbühne". Er verfasste die Revue "Der Kaufmann von Berlin", die 1928 einen Theaterskandal provozierte und war Mitbegründer der Dada-Gruppe.

    1933 floh er vor den neuen Machthabern des Deutschen Reiches nach Wien. Nach dem Anschluss Österreichs ging er nach Frankreich. Als Hitler in Frankreich einmarschieren ließ, wurde Mehring gefasst, doch er entfloh den Nationalsozialisten - diesmal bis in die USA. Anfang der fünfziger Jahre kehrte er nach Europa zurück und wohnte fortan in der Schweiz. Nur besuchsweise kehrte er nach Deutschland zurück, wo ihm das Große Bundesverdienstkreuz und eine Ehrenprofessur verliehen und auch seine Werke neu aufgelegt wurden.

    Werke: "Die Frühe der Städte", "Der Kaufmann von Berlin".

    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!