Ulrich Rückriem

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Bildhauer; * 30. September 1938 in Düsseldorf

    Vertreter der Prozesskunst; nach Steinmetzlehre seit 1959 an der Kölner Dombauhütte tätig, seit 1961 freier Bildhauer, 1974 Professor an der Hochschule für Bildende Künste, Hamburg. Entwickelte eine Methode, an einfachen Formen (aus Stein, Stahl, Holz usw.) den Arbeitsprozess selbst sowie die Rohmaterialien als formbildende Faktoren sichtbar werden zu lassen.

    1994 wurden in Rommerskirchen-Sinsteden (NRW) die „Skulpturen-Hallen Ulrich Rückriem“ eröffnet. Rückriem erhielt 1998 den Piepenbrock-Preis für Skulptur.

    Werke u.a.: Ehrenmal Nörvenich (1965), Heine-Denkmal Bonn (1982).


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. März

    1881 Rumänien wird Königreich.
    1920 Die Reichsregierung unter Ministerpräsident Gustav Bauer tritt zurück. Dies ist die Konsequenz aus dem (gescheiterten) Kapp-Putsch.
    1979 Ägypten und Israel unterzeichnen einen Friedensvertrag.