Trinität

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch)

    Dreieinigkeit, Dreifaltigkeit Gottes (im Christentum: Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist). Die triadische Struktur Gottes wirft das Problem der Vereinbarkeit von Monotheismus und Dreiheit auf: Bereits auf dem 1. Konzil von Nizäa (325) wurde der Sohn (Jesus Christus) als wesensgleich (griechisch: homousios) mit dem Vater (Gott) bezeichnet; auf dem 1. Konzil von Konstantinopel (381) wurde die Göttlichkeit des Heiligen Geistes deklariert. Die Trinitätslehre wurde schließlich von Augustinus gefestigt. In seiner Schrift "De Trinitate" (399-419) schreibt der Kirchenlehrer die Selbstoffenbarung durch Inkarnation den drei göttlichen Personen in gleicher Weise zu.

    Verbindliche Festsetzung des Dreifaltigkeitsfestes auf den Sonntag nach Pfingsten in der katholischen Kirche (1334).

    KALENDERBLATT - 6. Dezember

    1882 Carl Millöckers Operette "Der Bettelstudent" wird in Wien uraufgeführt.
    1882 Die deutsche Kolonialbewegung schafft sich mit der Gründung des "Deutschen Kolonialvereins" ein zentrales Organ.
    1890 Die Oper "Die Trojaner. Erster Teil – Die Einnahme von Troja" von Hector Berlioz wird in Karlsruhe in der deutschen Fassung uraufgeführt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!