Takelung

    Aus WISSEN-digital.de

    (niederländisch-französisch) auch: Takelage, Takelwerk;

    Sammelbezeichnung für alle Teile, die bei Segelschiffen der Umsetzung von Wind in Bewegungsenergie dienen: Masten, Stengen, Tauwerk, Segel und Ketten. Takeln bedeutet, ein Segelschiff startklar zu machen.

    Die Kombination von Rah- und Schratsegel ergibt viele Unterscheidungsmöglichkeiten. Je nach Takelung unterscheidet man unter anderem die Schiffstypen: Vollschiff, Bark und Brigg. Ein Boot mit nur einem Großsegel heißt Kat (z.B. Laser). Slups sind Einmaster mit einem Vorsegel und einem Großsegel. Für eine Kutterbesegelung müssen mehrere Vorsegel vorhanden sein. Zweimaster, deren Großmast länger ist als der Besanmast, heißen entweder Ketsch oder Yawl. Ein weiterer Schiffstyp ist der Schoner.

    KALENDERBLATT - 26. Juni

    1945 Die Charta der Vereinten Nationen (UNO) und das Statut für einen Internationalen Gerichtshof wird verkündet.
    1948 Die Luftbrücke nach Westberlin wird eröffnet, um die von den Sowjets eingeschlossene Stadt aus der Luft mit Nahrungsmittel zu versorgen. Sie dauert bis zum 16. April 1949.
    1963 Der amerikanische Präsident John F. Kennedy besucht Berlin und hält seine berühmt gewordene Rede, die er mit dem Satz: "Ich bin ein Berliner!" beendet.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!