Türkensattel

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch: Sella tucica)

    sattelförmige, d.h. von vorne nach hinten konkave, von rechts nach links konvexe Oberfläche des Keilbeins, der zentral in der Schädelbasis liegt (Schädel). Die Konkavität zwischen dem vorne gelegenen Tuberculum sellae und dem hinten aufragenden Dorsum sellae ist so tief, dass man von einer Grube spricht, die, da sie die Hypophyse beherbergt, Fossa hypophyseos heißt.

    KALENDERBLATT - 6. Dezember

    1882 Carl Millöckers Operette "Der Bettelstudent" wird in Wien uraufgeführt.
    1882 Die deutsche Kolonialbewegung schafft sich mit der Gründung des "Deutschen Kolonialvereins" ein zentrales Organ.
    1890 Die Oper "Die Trojaner. Erster Teil – Die Einnahme von Troja" von Hector Berlioz wird in Karlsruhe in der deutschen Fassung uraufgeführt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!