Töpfervögel

    Aus WISSEN-digital.de

    (Furnariidae)

    in Lateinamerika verbreitete Vögel, die zwischen zehn und 25 Zentimeter groß werden und bis zu 45 Gramm wiegen.

    Aussehen und Lebensweise der Vögel dieser Familie variieren sehr stark.

    Die Schnäbel der Vertreter sind spitz, aber von unterschiedlicher Länge. Die Gefieder der Töpfervögel enthalten die Farben braun, weiß und grau, wobei es zwischen Männchen und Weibchen keine Unterschiede gibt.

    Zur Nahrung aller Arten gehören Insekten und Kleintiere.

    Töpfervögel nisten in Baumhöhlen. Ihre Gelege besteht aus bis zu drei weißen Eiern, die von beiden Geschlechtern bis zu drei Wochen bebrütet werden.

    Bekanntester Vertreter ist der Rosttöpfer.

    Systematik

    Familie aus der Oberfamilie der Luftröhrenschreier (Furnarioidae) in der Unterordnung der Schreivögel (Clamatores), zu der an die 230 Arten gehören.

    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!