Streuung

    Aus WISSEN-digital.de

    1. in der Physik die nach allen Seiten erfolgende Ablenkung eines Strahlungsteils beim Durchgang durch ein Medium, z.B. die Streuung von Licht. Durch die Streuung wird Strahlungsstärke der ursprünglichen Richtung geschwächt. Unterschieden wird zwischen einfachen, mehrfachen und vielfachen Streuungen.
    1. in der Statistik die Varianz, die Abweichung vom erwarteten Mittelwert bezeichnet. Die Streuung bezeichnet also die Verteilung der Werte, die entweder v.a. um einen Mittelwert gelegen oder über die ganze Bandbreite verteilt sind.
    1. bei Waffen die Abweichung der Geschosse von der theoretischen Flugbahn, bedingt durch Ungenauigkeit und Temperaturänderung in der Waffe sowie äußeren Einflüssen.

    KALENDERBLATT - 29. September

    1227 Papst Gregor IX. erlässt den Kirchenbann gegen den deutsch-römischen Kaiser Friedrich II.
    1918 Der deutsche Reichskanzler Hertling tritt zurück.
    1945 Der erste bayerische Ministerpräsident der Nachkriegszeit, Fritz Schäffer, wird von der amerikanischen Militärregierung seines Postens enthoben. Er hat frühere Mitglieder der NSDAP als Beamte eingestellt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!