Streamer

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch to stream, "strömen")

    Magnetband-Laufwerk, das Daten fortlaufend (in einem Strom) schreibt oder liest. Ein Streamer wird meist zur Datensicherung genutzt (Backup). Der Datenträger, das Band, befindet sich in Kassetten, die - je nach Gerätetyp - in unterschiedlichen Formaten und Kapazitäten angeboten werden.

    Streamer werden heute auf verschiedene Weise angeschlossen, z.B. an einer EIDE- oder SCSI-Schnittstelle (höhere Übertragungsraten), aber auch an einer parallelen Schnittstelle oder am Floppycontroller. Der Einsatz von Streamern ist v.a. dann sinnvoll, wenn regelmäßig größere Datenbestände zu sichern sind. Allerdings sind die Streamer-Bänder nicht unbegrenzt haltbar und auch empfindlich gegen Hitze, Magnetismus u.a. Ein dauerhafteres Backup-Medium stellen z.B. MO-Datenträger dar.

    KALENDERBLATT - 24. Juni

    1717 Die Freimaurer schließen sich in London erstmals zu einer Großloge zusammen.
    1921 Die Volksabstimmung von Oberschlesien hat sich zugunsten des Verbleibs beim Deutschen Reich ausgesprochen und gegen den Anschluss an Polen. Die Abstimmung war im Versailler Vertrag festgelegt worden.
    1957 Die USA lösen in der Wüste von Nevada die fünfte und schwerste Atomexplosion der Versuchsserie aus. Am gleichen Tag wird bekannt gegeben, dass die USA jetzt in der Lage seien, eine "saubere" H-Bombe herzustellen, die zu 95 % frei von radioaktiver Ausschüttung sei.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!