Stanislaus I. Leszczynski

    Aus WISSEN-digital.de

    polnischer König; * 20. Oktober 1677 in Lemberg, † 23. Februar 1766 in Nancy

    polnisch: Stanislaw;

    der letzte Spross einer angesehenen polnischen Adelsfamilie. Von 1704 bis 1709 war Stanislaus Leszczynski König von Polen. Nachdem Stanislaus' wichtigster Förderer Karl XII. von Schweden 1709 bei Poltowa besiegt worden war, musste auch der polnische König fliehen. August der Starke übernahm die Herrschaft in Polen. Ein Versuch Stanislaus', Polen zurückzuerobern, scheiterte 1712. Erst 1733, nach dem Tod von August, wurde er mithilfe seines Schwiegervaters Ludwig XV. von Frankreich wiedergewählt, im Polnischen Erbfolgekrieg (1733-35) aber zum zweiten Mal verjagt und mit dem Herzogtum Lothringen abgefunden (Residenz Nancy), das nach seinem Tod an Frankreich fiel.

    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!