Ständestaat

    Aus WISSEN-digital.de

    1. ständischer Staat: im Allgemeinen ein politisches Gemeinwesen, dessen Volk vollständig oder zu weiten Teilen aus geschlossenen Ständen (Kreisen) besteht, die auf Abstammung oder Beruf zurückzuführen sind.
    1. ständische Monarchie: im 13. bis 17. Jh. vorherrschende Staatsform in Europa, in der die Staatsgewalt nicht einheitlich beim Monarchen lag, sondern die Stellung des Monarchen nur aus einer Reihe von Machtbefugnissen bestand und die Stände (Adel, Kirche) an der Ausübung hoheitlicher Gewalt beteiligt waren.

    KALENDERBLATT - 21. September

    1792 Der französische Nationalkonvent schafft die Monarchie in Frankreich einstimmig ab. Damit ist der letzte Schritt zur Entmachtung von König Ludwig XVI. getan.
    1921 Bei einer Explosion im Stickstoffwerk Oppau (in der Nähe von Ludwigshafen) gibt es 535 Tote und über 1 000 Verletzte.
    1948 In Moskau werden die seit mehreren Wochen andauernden Besprechungen über die Beendigung der Blockade Berlins unterbrochen.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!