Spielkonsole

    Aus WISSEN-digital.de

    Gerät mit einem Prozessor und weiteren Computer-Komponenten, das zum Spielen benutzt wird. Im Unterschied zu einem normalen Computer kann eine Spielkonsole nicht beliebige Programme ausführen, sondern nur auf das Gerät abgestimmte Spiele-Software. Zur Bildschirmausgabe wird meist der Fernsehapparat benutzt.

    Beispiele für Spielkonsolen

    • Playstation 1 und 2 von Sony (Spiele auf CD-ROM-Variante); *Nintendo 64 (Spiele auf ROM-Modul);*Gamecube von Nintendo;*Dreamcast von Sega (Spiele auf CD-Rom-Variante);*X-Box von Microsoft. Auch der Gameboy (Nintendo, Spiele auf kleinem Modul) zählt im Grunde zu den Spielkonsolen, verfügt aber über einen integrierten Mini-Bildschirm und fest eingebaute Steuerungstasten.

    KALENDERBLATT - 6. Dezember

    1882 Carl Millöckers Operette "Der Bettelstudent" wird in Wien uraufgeführt.
    1882 Die deutsche Kolonialbewegung schafft sich mit der Gründung des "Deutschen Kolonialvereins" ein zentrales Organ.
    1890 Die Oper "Die Trojaner. Erster Teil – Die Einnahme von Troja" von Hector Berlioz wird in Karlsruhe in der deutschen Fassung uraufgeführt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!