Speicher

    Aus WISSEN-digital.de

    jede Form von Peripherie, in die Daten hineingeschrieben, aufbewahrt und aus der Daten abgegeben werden können. Die wichtigste Unterscheidung ist zwischen "festem" und "flüchtigem" Speicher zu treffen: Festplatten, Disketten, CDs und andere Datenträger gehören zu der Art Speicher, auf dem Daten "fest" auf elektronischem oder optischem Wege abgelegt werden und damit auch nach Unterbrechung der Stromzufuhr in der zuletzt aktualisierten Version zur Verfügung stehen. Der Arbeitsspeicher (RAM) des PC dagegen kann Daten nur solange halten, wie die Stromzufuhr besteht, d.h. nach Abschalten des Computers wird der Arbeitsspeicher komplett gelöscht, nach Neustart werden die Daten wieder in den Arbeitsspeicher hineinkopiert (geladen). Eine besondere Form des Speichers ist der so genannte ROM, in den keine Daten geschrieben werden, sondern aus dem nur Daten gelesen werden.

    KALENDERBLATT - 18. April

    1521 Martin Luther erscheint zum zweiten Mal vor dem Wormser Parteitag, verteidigt sich vor Kaiser und Reich und lehnt den Widerruf ab.
    1951 Frankreich, die Bundesrepublik Deutschland, Italien, die Niederlande, Belgien und Luxemburg schließen ihre Kohle- und Stahlindustrie in der Montanunion zusammen und verzichten auf ihre nationalen Souveränitätsrechte über diese Industriezweige.
    1968 Die tschechoslowakische Nationalversammlung wählt Josef Smrkovský zu ihrem neuen Präsidenten, der als einer der populärsten Politiker des "Prager Frühlings" die volle Rehabilitierung der Opfer der Stalinzeit und die Sicherung eines wirklich freien politischen Lebens zu seiner Aufgabe erklärt.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!