Schwellenland

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch: Newly Industrializing Countries, NIC)

    umstrittene Bezeichnung für die Entwicklungsländer, die an der Schwelle zur Industrialisierung stehen oder sie gerade überschritten haben. Die Schwelle ist nach dem Maßstab der Vereinten Nationen genau dann erreicht, wenn ein Drittel des Bruttoinlandsprodukts aus industrieller Produktion erwirtschaftet wird; weitere Maßstäbe sind der Grad der Alphabetisierung und eine höhere Lebenserwartung. Als wirtschaftliche Indikatoren gelten: Automobilindustrie, Rohstoffverarbeitung und dazu erforderliche Infrastrukturen. Häufig besteht jedoch ein Widerspruch zwischen Wirtschaftswachstum und Lebensstandard der Bevölkerung; der Übergang vom Entwicklungsland zum Industriestaat führt oft zur Verelendung bestimmter Bevölkerungsschichten (ähnlich Europa zur Zeit der Industriellen Revolution). Schwellenländer sind z.B. Taiwan, Thailand oder Malaysia aber auch Argentinien, Brasilien und Mexiko.

    KALENDERBLATT - 15. Juni

    1925 In Deutschland wird die höchste Banknote aller (Inflations-)Zeiten aus dem Geldverkehr gezogen, ein 100-Billionen-Schein.
    1940 Russland besetzt Litauen.
    1945 Die SPD proklamiert den Neuaufbau ihrer Organisation.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!