Roheisen

    Aus WISSEN-digital.de

    im Hochofen hergestellte Eisen-Kohlenstoff-Legierung mit mehr als 2 % Kohlenstoff und weiteren Eisenbegleitern.

    Nach dem Herstellungsverfahren unterscheidet man Koks-, Holzkohlen- und Elektroroheisen, nach dem Bruchaussehen weißes, graues oder meliertes Roheisen.

    Hinsichtlich der Weiterverarbeitung gibt es Stahlroheisen für die Stahlerzeugung, Thomasroheisen für das Thomasverfahren, Bessemerroheisen für das Bessemerverfahren, Gießereiroheisen für die Herstellung von Gusseisen und Sonderroheisensorten wie Hämatit (phosphorarmes Roheisen) und Spiegelroheisen (besonders manganreiches Roheisen).

    Roheisen wird entweder flüssig in ein Stahlwerk übergeführt oder auf einer Masselgießmaschine zu Masseln vergossen, die dann in Stahlwerken oder Gießereien weiterverarbeitet werden.

    KALENDERBLATT - 24. Mai

    1370 Mit dem "Frieden von Stralsund" erreicht die Hanse den Höhepunkt ihrer Macht.
    1819 Der atlantische Ozean wird erstmalig von einem dampfangetriebenen Schiff überquert. Die "Savannah" benötigt für die Überfahrt von Savannah im US-amerikanischen Georgia nach Liverpool in England vier Wochen.
    1976 Die Sowjetunion verstößt gegen Bestimmungen des SALT-Abkommens und gibt als Ursache dafür "technische Schwierigkeiten" an.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!