Rigoletto

    Aus WISSEN-digital.de

    Oper in drei Akten von G. Verdi. Das Libretto in italienischer Sprache schuf Francesco Maria Piave nach dem Theaterstück "'Le roi s'amuse"' von Victor Hugo.

    Die Uraufführung fand am 11. März 1851 im Teatro La Fenice in Venedig statt.

    Die wichtigsten Personen

    Il duca di Mantova, Herzog von Mantua(Tenor)

    Rigoletto, sein Hofnarr (Bariton)

    Gilda, seine Tochter(Sopran)

    Sparafucile, ein Bandit und Auftragsmörder (Bass)

    Maddalena, seine Schwester (Mezzosopran)

    Giovanna, Gildas Gesellschafterin (Alt)

    Il conte di Monterone, Graf von Monterone (Bass)

    Marullo, Kavalier (Bariton)

    Borsa, Höfling (Tenor)

    Il conte di Ceprano, Graf von Ceprano (Bariton)

    Handlung

    Die Handlung spielt Anfang des 15. Jahrhunderts am (fiktiven) Hof von Mantua.

    Der Hofnarr des Herzogs von Mantua ist der bucklige Rigoletto, der diesem bei seinen Abenteuern als Frauenheld assistiert. Mantua verführt jedoch eines Tages die schöne Tochter Rigolettos, Gilda. Rigoletto plant deshalb die Ermordung des Herzogs. Jedoch stirbt nicht Mantua, sondern Gilda: Sie opfert sich für ihn.

    Zum Werk

    Besonders hervorzuheben sind die Arie des Herzogs "La donna è mobile" ("Ach, wie so trügerisch sind Frauenherzen"), Gildas "Caro nome", das Quartett und die Verzweiflungsarie Rigolettos, "Cortigiani".

    KALENDERBLATT - 18. September

    1814 Eröffnung des Wiener Kongresses, auf dem nach der Niederwerfung Napoleons I. eine Neuordnung Europas vorgenommen werden soll.
    1848 In Frankfurt kommt es aus Enttäuschung über die nationale Ohnmacht nach dem Friedensvertrag von Malmö zu verlustreichen Straßenkämpfen.
    1851 Die erste Nummer der "New York Times" erscheint – heute eine der berühmtesten Zeitungen der Welt mit einer Auflage von etwa einer Million pro Tag (Stand: 1999).



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!