Richard Riemerschmid

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Architekt; * 20. Juni 1868 in München, † 15. April 1957 in München

    Vertreter des Münchner Jugendstils. Riemerschmid war anfangs Maler, wandte sich aber 1898 dem Kunsthandwerk und von 1901 an dem Bauen zu. 1912-24 leitete er die Kunstgewerbeschule München, 1926-31 die Kölner Werkschulen. Riemerschmid hat als Mitbegründer des Deutschen Werkbundes an der Neubelebung des deutschen Kunsthandwerks mitgewirkt. Auf ihn geht die Planung der ersten deutschen Gartenstadt bei Dresden zurück.

    Werke: Schauspielhaus München (1901, Ausbau); Gartenstadt Hellerau bei Dresden (Bebauungsplan); Fabrikgebäude der Deutschen Werkstätten, Dresden (1909); Festhalle für die Eröffnung des Deutschen Museums in München (1925); Funkhaus des Bayerischen Rundfunks, ebd. (1928/29).

    Schriften: "Künstlerische Erziehungsfragen" (1917-19); "Der Deutsche Werkbund" (1928).

    KALENDERBLATT - 15. Dezember

    1903 Gründung des Deutschen Künstlerbundes durch die Berliner Secessionisten.
    1939 Uraufführung von Victor Flemings Film "Vom Winde verweht" in Atlanta (Georgia).
    1994 In Süd-Korea wird Lee Hong Koo zum neuen Regierungschef ernannt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!