Raufußhühner

    Aus WISSEN-digital.de

    (Tetraoninae)

    auch: Waldhühner;

    Raufußhühner leben in weiten Gebieten mit kaltem oder gemäßigtem Klima.

    Die einzelnen Tiere sind in ihrer Größe jeweils sehr unterschiedlich. Die Männchen sind meist dunkelgrau oder schwarz, während die weiblichen Tiere durch die unregelmäßig braune Färbung ihres Gefieders gut getarnt sind. Die Beine der Raufußhühner sind gefiedert.

    Das Weibchen legt in ein Bodennest bis zu zwölf Eier, die zwischen drei und vier Wochen bebrütet werden.

    Raufußhühner fliegen nur selten und schlecht; sie werden deshalb als Bodenvögel bezeichnet.

    Systematik

    Unterfamilie aus der Familie der Fasanenartigen (Phasianidae) mit etwa 20 Arten.

    Einige Arten:

    Auerhuhn (Tetrao urogallus)

    Birkhuhn (Tetrao tetrix)

    Haselhuhn (Bonasa bonasia)

    Zu den Raufußhühnern gehört auch die Gattung der Schneehühner (Lagopus).

    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!