Rainer Werner Fassbinder

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Regisseur, Autor und Schauspieler; * 31. Mai 1945 in Bad Wörishofen, † 10. Juni 1982 in München

    Fassbinder gilt als einer der produktivsten und kreativsten deutschen Filmemacher der Nachkriegszeit. Zwischen 1968 und 1982 realisierte er insgesamt 42 Filme, daneben war er an Theatern in München und Frankfurt tätig. Er schrieb selbst die Drehbücher zu vielen seiner Filme, bearbeitete eine ganze Reihe von Dramen und verfasste fünf eigene Theaterstücke.

    Filme (Auswahl)

    1969 - Liebe ist kälter als der Tod (Buch, Regie und Darsteller)

    1969 - Katzelmacher (Buch, Regie, Produzent und Darsteller)

    1972 - Die bitteren Tränen der Petra von Kant (Buch, Regie und Produzent)

    1974 - Angst essen Seele auf (Buch, Regie, Produzent und Darsteller)

    1978 - Eine Reise ins Licht (Regie)

    1981 - Lili Marleen (Buch und Regie)

    1982 - Querelle (Buch und Regie)


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Mai

    1536 König Heinrich VIII. von England lässt seine Frau Anna Boleyn zum Tode verurteilen und hinrichten.
    1899 Eröffnung der ersten Haager Friedenskonferenz, bei der kein bestimmter Krieg beendet, sondern Wege der friedlichen Konfliktbewältigung erörtert werden sollten.
    1949 Der Bayerische Landtag stimmt über das Grundgesetz ab und lehnt es als einziges Bundesland ab. Das Grundgesetz tritt trotzdem in Kraft, da es nur einer Zustimmung von zwei Dritteln der westdeutschen Ländern bedarf.