Radnetzspinnen

    Aus WISSEN-digital.de

    (Araneidae)

    auch: Haubennetzspinnen;

    die in Europa weit verbreiteten Spinnen leben in Moor- und Heidelandschaften, Kulturlandschaften und auf Wiesen. Allen gemeinsam ist die Anfertigung großer, runder, klebriger Netze. Oft lauern sie im Mittelpunkt dieses Netzes auf ihre Beute.

    Die wohl bekannteste Art dieser Familie ist die Gartenkreuzspinne (Araneus diadematus). Sie stellt die auffälligen, radförmigen Netze her, die bis zu 45 Zentimeter Durchmesser haben und die man mit Tau bedeckt oft im Garten sehen kann. Das Weibchen wird bis zu zwölf Zentimetern groß, das Männchen ist wie bei allen Spinnenarten etwas kleiner. Ihren Namen hat sie von einer weißen Kreuzzeichnung auf dem schwarzen oder orangefarbenen Hinterleib, wegen der sie im Mittelalter als heilig galt. Die Blindsäcke des Mitteldarms, die durch die Chitinhaut schimmern, bilden diese Kreuzform.

    Systematik

    Familie aus der Ordnung der Spinnen (Araneae).

    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!