Quintsextakkord

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch)

    Akkord, bestehend aus Grundton, Terz, Quinte und Sexte, der so genannten Sixte ajoutée. Terminus von J.Ph. Rameau eingeführt. Der Quintsextakkord klingt in der Kadenz als subdominantischer Klang, schlüssig hin zielend zur Dominante, deren Quintton duch die Sixte ajoutée des Quintsextakkords bereits vorbereitet ist und liegen bleibt.

    Auch erste Umkehrung des Septimenakkordes mit der Terz im Bass.

    KALENDERBLATT - 16. September

    1180 Die Wittelsbacher erhalten das Herzogtum Bayern von Kaiser Friedrich Barbarossa.
    1770 "Die Fischerinnen", eine Oper von Joseph Haydn, wird in Gisenstadt uraufgeführt.
    1917 In Russland wird die Republik ausgerufen.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!